sportslife

AUSGABE: 01/2017

So war's beim ersten INTERSPORT FitGesund-Event.

Eine sanfte Brise trägt den einzigartig salzigen Geruch von Meer ans Ufer, Schleierwolken sprenkeln den strahlend blauen Himmel, die Sonne lacht. Schönstes Spätsommerwetter begleitete das erste INTERSPORT-FITGESUND-Event vom 18. bis 23. September in Warnemünde an der Ostsee. „Das sportlichste Aktiv-Event für alle, die das Leben lieben“ hat sich INTERSPORT dafür auf die Fahnen geschrieben.

Zu Recht, wie ein Blick ins Programm zeigt: Über 90 Kurse warteten auf die Event-Besucher; jeder konnte bei acht davon selbst mitmachen. Dazu gab es jede Menge Ernährungswissen und die Möglichkeit, die neuesten Trainingsgeräte und Sportkleidung von 20 Topmarken ausgiebig zu testen. Unter anderem waren Reebok, Leki, Puma, Polar, Horizon, ENERGETICS und PRO TOUCH vertreten.

FITGESUND-Event Warnemünde Bild 1

 Die Location: Das Luxusresort Yachthafen-Residenz Hohe Düne mit hauseigenem Strand direkt an der Ostsee.

Morgens: Hallo-wach-Auftakt

Wer sich für das „Running: Technik-training“ anmeldete, den begrüßte Trainer Haki Kadria direkt Montag früh vor dem Eingang des Event-Geländes. Nach einem lockeren Aufwärmlauf ging es ans Eingemachte: Kadria, früher erfolgreicher Leistungssportler, sezierte den gesamten Bewegungs-ablauf beim Laufen. „Wir laufen mit den Armen, nicht mit den Beinen. Sie geben den Takt, die Schrittlänge und die Geschwindigkeit vor“, erklärte er. Doch natürlich komme es auch auf die Beinarbeit an. Essenziell sei etwa, hoch anzufersen, dann würde der Schritt länger. Das trainierte er schließlich mit den Teilnehmern und entließ sie nach 75 Minuten topfit in den Tag.

 

FitGesund Event Warnemünde Bild 2

Fernanda Brandãos GINGA-Workout ist ein Mix aus Fitness, Tanz und Capoeira.

 

Viel ruhiger, aber nicht weniger fordernd war das Vinyasa Power Yoga mit Tina Albrecht. Vinyasa verbindet fernöstliche Yogatradition mit Fitnessansätzen, wobei die Atemtechnik eine wichtige Rolle spielt. „Zuerst kommt der Atem, dann die Bewegung“, erklärte Tina Albrecht. Die Vorkenntnisse der Teilnehmer, hauptsächlich Frauen, waren bunt gemischt. Albrecht gab Hilfestellung, wo es nötig war, und riet ihnen: „Bleibt fokussiert und macht nur das, was euch guttut.“ Am Ende gelang tatsächlich allen die kleine Übungsfolge vom „herabschauenden Hund“ zum „Krieger“.

Mittags: Ernährungs-Coaching

Laufen und Yoga – beide haben eine positive Wirkung sowohl auf die Fitness als auch das Wohlbefinden. Sie sind somit Teil des sogenannten Gesundheitssports, der in unserer alternden Gesellschaft immer wichtiger wird und dem INTERSPORT mit dem FITGESUND-Event eine ganz neue Bühne gibt. Das Prinzip: Mit körperlicher Bewegung und Sport gesund und fit bleiben. Das gilt nicht nur für junge Menschen; auch wer erst im fortgeschrittenen Alter mit regelmäßiger Bewegung beginnt, kann viel für seine Gesundheit tun. Dabei spielt auch die Ernährung eine Rolle. Die Event-Gäste konnten an Ernährungs-Coachings teilnehmen und sich selbst überzeugen, dass gesundes Fit-Food genauso gut schmeckt wie deftige Hausmannskost.

Abends: Lachmuskeltraining

Auch außerhalb des Sportprogramms war für beste Unterhaltung gesorgt: Am Sonntagabend stand nach der offiziellen Begrüßungsrede zunächst Fitness-VIP Fernanda Brandão für ein Live-Interview auf der Bühne. Danach sorgte Patric Heizmann mit seiner Show „Ich bin dann mal schlank“ bei so manchem Besucher für Lachmuskelkater. Der Comedian bezeichnet sein Programm selbst als „Comedy mit Nährwert“: „Ich bin froh, wenn jeder sich davon was herauspickt und mitnehmen kann, was sein Leben bereichert.“

Aus INTERSPORT-Sicht war das Event ein voller Erfolg. Niko Lindauer, Eventleiter der FITGESUND-Woche, machte sogar gleich Nägel mit Köpfen: „Wir werden das auf jeden Fall wiederholen!“

Schon gesehen?

Das Video zum FITGESUND-Event gibt’s online auf www.intersport-events.de/intersport-fitgesund-rueckblick-2016/

2 Clicks für mehr Datensicherheit.
Erst wenn Sie hier klicken wird der Button
Ihre Empfehlung an facebook senden.
Dabei werden Ihre Daten an facebook
übertragen.