sportslife

AUSGABE: 02/2018

Text: Michaela Friz

Es ist Februar. Während Frostbeulen den Frühling kaum mehr erwarten können, tragen Wintersportler sicherheitshalber schon mal Trauer: „Die Saison ist fast wieder um! Ich brauche aber unbedingt noch ein paar Wochenenden Winter!“ sportslife-Tipp: Nimm die Schere aus deinem Kopf und fahr Ski, solange du willst! Wir haben dir ein paar Locations zusammengestellt, die auch noch weit nach Fasching Skivergnügen pur bei besten Bedingungen versprechen. Und wer den Norden mag, kann nach der letzten Abfahrt gleich noch auf Polarlicht-Jagd gehen!

Gletscher in Österreich
Gletscher sind von Natur aus Garanten für ein verlängertes Skivergnügen. Zusätzlich werden viele Pisten in den entsprechenden Skigebieten bei Bedarf per Schneekanone beschneit. In Österreich heißt es u. a. dank dem Mölltaler, dem Pitztaler und dem Kaunertaler Gletscher bis Mai „Ski Heil!“. Dito in Sölden. Das Gletscherskigebiet Kitzsteinhorn toppt den verlängerten Winter sogar mit Turns bis Ende Juli, sofern die prinzipielle Schneelage mitspielt.
www.gletscher.co.at, www.pitztal.com, www.kaunertaler-gletscher.at, www.soelden.com, www.kitzsteinhorn.at

Gletscher in Italien
Der Presena-Gletscher erlaubt eine Saisonverlängerung bis Juni. Das komplette Skigebiet Ponte di Legno/Tonale ist bis April befahrbar, bei Bedarf werden die Schneekanonen angeworfen. Auf jeden Fall bis Ende April sind auch Breuil-Cervinia und der Schnalstaler Gletscher ein Thema. Der Stilfser Joch Gletscher eröffnet die Saison sogar erst im Mai und lässt die Herzen von Skifahrern und Snowboardern bis November höherschlagen.
www.pontedilegnotonale.com/en, www.cervinia.it, www.schnalstal.com/de/gletscher.html, www.ortlergebiet.it

Eine Übersicht über die Gletscher in den Alpen gibt’s unter www.gletscher-info.de

Grandvalira in Andorra
Hohe Lage, vom Naturschnee verwöhnt, über 200 pyrenäische Pistenkilometer: Im Skigebiet Grandvalira kannst du es bis mindestens Mitte April krachen lassen!
www.grandvalira.com/en

Ruka in Finnland
Nördliche Lage und Beschneiung sorgen hier für Skispaß bis Mitte Juni. Mit nur 130 Metern Höhenunterschied top für Anfänger und Familien. Zudem kommen in Ruka Langläufer voll auf ihre Kosten: Fast 160 Kilometer Loipen warten auf sie!
www.ruka.fi/de

 

kakslauttanen_Kelo-glass_igloo_1366x768

Zimmer mit Aussicht: Im Kakslauttanen Arctic Resort (Finnland) schläft man in Glas-Iglus
Foto: www.kakslauttanen.fi, Kakslauttanen Arctic Resort – Lapland, Finland

 

Hemsedal in Norwegen
In dem Familienskigebiet auf rund 1500 Metern Höhe sind die Pisten ab der Dämmerung beleuchtet. Die Saison geht bis Anfang Mai. Hin kommt man – per Fähre oder Flieger – über Oslo. Von dort aus sind es ca. 3 Stunden mit dem Skipendelbus.
www.hemsedal.com/en

Polarlichter jagen
Grönland, Island, Norwegen, Finnland, Russland, Kanada – das Polarlicht ist in vielen nördlichen Ländern zu sehen. Und ja, liebe Kurzentschlossenen, ihr könnt jetzt noch schnell buchen: Die Saison geht bis April! Wissenschaftlich nachgewiesen der beste Ort, um die tanzenden Farbbänder in ihrer ganzen Intensität zu bestaunen, ist Abisko in Schweden. Weitere tolle Reviere für Polarlicht-Jäger:

Alaska: z. B. Bear Lake, aber auch Städte wie Fairbanks
Finnland: Nellim am Inari-See, Luosto und Kakslauttanen
Grönland: Ammassalik und Kulusuk
Island: Thingvellir-Nationalpark bei Reykjavík (bis Februar)
Kanada: Whitehorse/Yukon Territory und Lake Superior/Ontario
Norwegen: Tromsø
Russland: Murmansk auf der Halbinsel Kola

2 Clicks für mehr Datensicherheit.
Erst wenn Sie hier klicken wird der Button
Ihre Empfehlung an facebook senden.
Dabei werden Ihre Daten an facebook
übertragen.