sportslife

AUSGABE: 05/2017

Fotos: APT Valsugana, Alpe Cimbra | Text: Carina Mehlis

Im italienischen Valsugana und auf der Alpe Cimbra kann man wandern, klettern, mountainbiken – und Kuhpate werden.

Im Urlaub spontan eine Kuh adoptieren – wie wär’s? Was erst einmal abwegig klingt, ist im Valsugana, einem Tal im norditalienischen Trentino, tatsächlich möglich. Im Rahmen der Initiative „Adotta una mucca“ (auf deutsch: „Adoptiere eine Kuh“) kann man für 60 Euro symbolisch eine Kuh unter seine Fittiche nehmen.

10 Euro davon gehen an Hilfsprojekte für Kinder; mit den übrigen 50 Euro werden kleine Almhütten unterstützt, die nach alter Weise Milchprodukte herstellen und so die Tradition des Suganatals erhalten. Im Gegenzug dürfen sich die Kuhpaten bei einem Almbesuch mit Leckereien wie Käse, Ricotta, Butter, Tosella und frischer Milch eindecken.

 

 

Valsugana & Alpe Cimbra: ein Sportparadies

Die Almhütten sind auf die gesamte Lagorai-Bergkette verteilt. Wer sie erreichen will, muss sich bewegen: Zahlreiche Spazierwege, aber auch anspruchsvolle Wanderrouten schlängeln sich durch Wiesen und Wälder von Hütte zu Hütte. Bei Wanderern sehr beliebt ist eine drei bis vier Tage lange Tour über den Höhenweg des Granits, die bis zum höchsten Gipfel, dem Cima d’Asta (2.847 Meter), führt. Auch die Alpe Cimbra bietet viele Kilometer an Wanderwegen mit unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden (www.alpecimbra.it). Die weitläufige Alm südwestlich des Lagorai ist zudem sehr familienfreundlich und bietet viele tolle Aktivitäten für Groß und Klein. Besonders in Erinnerung bleiben die faszinierenden Kunstwerke, die einem bei der ein oder anderen Themenwanderung begegnen. Auch die Erlebnisbauernhöfe, auf denen man sich selbst als Bauer versuchen, Kühe melken und Käse herstellen kann, sind ein Highlight.

Radsportler kommen auf dem 80 Kilometer langen Radweg vom Caldonazzosee bis nach Bassano del Grappa auf ihre Kosten. Die Strecke ist überwiegend eben, am Wegesrand gibt es Bicigrills, Raststationen speziell für Radfahrer. Per Bikesharing kann man außerdem Räder an einem Ort mieten, sie an einem anderen wieder abgeben und dann bequem mit dem Zug zurückfahren. Um einiges schweißtreibender dagegen sind die Rennradrouten. Mit Anstiegen ähnlich denen des Giro d’Italia ist der Muskel-kater garantiert. Das El Dorado für Mountainbiker findet sich auf der Alpe Cimbra. Insgesamt über 300 Kilometer an Schotterstraßen und alten Militärwegen führen hier durch die wilde Gebirgslandschaft.

 

 

Abkühlung gibt’s im kalten Nass: Auf der Hochebene der Alpe Cimbra kann man im Sommer im Lavaronesee schwimmen; im Valsugana sind von Mai bis September die Seen von Caldonazzo und Levico für Wassersportfans freigegeben. Beide wurden für ihre gute Wasserqualität und umweltfreundliche Verwaltung mit der Blauen Fahne Europas ausgezeichnet. Wer hier aktiv werden möchte, kann neben schwimmen auch segeln, Wasserski fahren oder sich im  Stand-up-Paddeln versuchen. Am Levicosee kann man außerdem nach einem langen Sporttag im arseneisenhaltigen Thermalwasser – einzigartig in Italien – entspannen und die Seele baumeln lassen.

30 Jahre Kunst in der Natur

Ob zu Fuß oder per Rad: Bewegt man sich durch das Valsugana, bekommt man nicht nur eine atemberaubende Landschaft geboten, sondern auch Kultur. Kunstinteressierte schwärmen von Arte Sella, einer Ausstellung zeitgenössischer Kunst, die seit 1986 auf Wiesen und in den Wäldern des Val di Sella stattfindet. Die Kunstwerke aus Steinen, Blättern, Zweigen und Stämmen verändern sich täglich im Einfluss der Natur; und auch Konzerte finden hier regelmäßig statt. (Infos unter: www.artesella.it)

 

 

Vor der Reise: planen

Um bei diesen und anderen möglichen Aktivitäten nichts zu verpassen, kann man vorab auf www.livelovevalsugana.it nach den eigenen Vorlieben ein personalisiertes Programm erstellen. Zukünftige Kuhpaten werden dort allerdings nicht fündig; für sie lauten die Links der Wahl www.visitvalsugana.it und www.alpecimbra.it.

 

 

Auf ins Trentino!

Wir verlosen ein Sportwochenende für zwei in der Region des Valsugana und der Alpe Cimbra. Mit dabei: 3 Übernachtungen im 3-Sterne-Hotel inkl. Halbpension, eine geführte Wandertour mit persönlichem Tourguide sowie eine Elektroboot-Fahrt auf dem Levico-See und eine Radtour durch die zimbrische Sprachinsel Lusérn.

Teilnahmeschluss: 31.07.2017.

Gewinnspiel Button

Teilnehmen können alle Personen über 18 Jahre, ausgeschlossen sind Mitarbeiter des INTERSPORT-Verbundes. Eine Barauszahlung ist nicht möglich.

2 Clicks für mehr Datensicherheit.
Erst wenn Sie hier klicken wird der Button
Ihre Empfehlung an facebook senden.
Dabei werden Ihre Daten an facebook
übertragen.